IT-Security-Master

an qualifizierten IT-Security-Mitarbeitern. Diesem Umstand tragen die Bildungsinstitutionen Rechnung, in dem sie neben dem Präsenzstudium Fernkurse für den Master in IT Security anbieten. Dies gibt auch Personen, welche schon aktiv im Berufsleben sind, die Möglichkeit, dieses Studium zu absolvieren. Im Internet kann man sich darüber informieren, welche Universitäten dies anbieten. Seit 2006 ist der berufsbegleitende Master akkreditiert und vermag von Informatikern, Elektrotechnikern, aber auch von Physikern und Mathematikern absolviert zu werden. Das Studium des akademischen Weiterbildungs-Fernstudienganges „Master of Science in Applied IT Security“ richtet sich an Interessenten ohne Erststudium im Bereich IT. Es wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Das Absolvieren eines Fernstudienganges bringt diverse Vorteile mit sich. Es dient als berufsbegleitendes Studium und sorgt dafür, dass das Gelernte in die Arbeit einfließt und so automatisch vertieft wird. Erhöhte Karrierechancen und eine Aufwertung des Unternehmens sind eine logische Folge eines Masterstudiums, und ein neues Netzwerk aus professionellen Informatikern kann dem Studenten und seinem Unternehmen sehr nützlich sein. Die Zeiteinteilung ist flexibel und das individuelle Lernen wird gefördert.

Die Daten im Internet vermehren sich sehr schnell und somit ist es schwierig, mit der Sicherheit dieser Daten Schritt zu halten. Die Folge ist, dass Unmengen von sensiblen und vertraulichen Daten über das Internet gehen, welche sich mit einem simplen Mausklick stehlen lassen. Deshalb ist es notwendig, dass sich mehr und mehr Leute als „Virenjäger“ ausbilden lassen. Die Unternehmen sind auf der Suche nach qualifiziertem Personal und haben Mühe, es zu finden. Die Chance ist also groß, dass man sich mit diesem Studium Chancen auf einen Karriereaufstieg erarbeitet. Der Bedarf ist groß und kann nur durch qualifiziertes Personal gedeckt werden, denn die Daten müssen von erfahrenen Fachkräften geschützt werden, die denjenigen überlegen sind, welche mit Absicht den Daten Schaden zufügen wollen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *